Beschreibung

Das Aufbaumodul Skibergsteigen I soll Jugendleiter*innen dazu befähigen, ihr bereits erworbenes Können im Bereich Skibergsteigen einzusetzen, um einfache bis mittelschwere Skitouren mit der Kinder- und Jugendgruppe verantwortlich planen und durchführen zu können. Der Schwerpunkt liegt auf der Vorbereitung, Schulung und Betreuung der Gruppe bei Skitouren sowie sorgfältiges Entscheiden über adäquate Maßnahmen zur Risikominimierung. Natürlich könnt ihr auch mit Board und Schneeschuhen bzw. mit Splitboard teilnehmen.

Dieses Aufbaumodul richtet sich an Jugendleiter*innen, die schon über mindestens zwei Jahre Erfahrung mit Ski- oder Snowboardtouren verfügen, bislang aber noch keine oder wenig Leitungserfahrung in diesem Bereich haben. Dabei werden Grundlagen der Tourenplanung, Gruppenleitung und Führungstechnik im winterlichen Gebirge gelegt.

Erkennen und Beurteilen der Lawinengefahr, wirksame Methoden zum Risikomanagement und Kompetenz in der winterlichen Bergrettung werden erarbeitet und eingeübt.

Im Verlauf des Aufbaumoduls wird die Lehreignung und Führungstätigkeit der Teilnehmer*innen trainiert und ausgebaut. Am Kursende erfolgt ein Abschlussgespräch mit individueller Eignungsempfehlung. 

Inhalt

  • Anwendung der Planungswerkzeuge und Tourenplanung von Ski- und Snowboardtouren

  • Verfeinerung des Risikobewusstseins und Anwendung von Strategien zur Risikominimierung

  • Notfallmanagement im Winter (LVS Training, Schwerpunkt Einfachverschüttung)

  • Fachgerechtes Erkennen und Beurteilen der Lawinensituation 

  • Training von Orientierung, Führungstechnik und -taktik auf Ski- oder Snowboardtouren

  • Ausbau der Wahrnehmungs- und Entscheidungskompetenz sowie der Leitungskompetenz im winterlichen unvergletscherten Gelände

  • Behandlung von weiteren Themen wie Ausrüstungskunde sowie Ökologie und Umweltbildung

  • Durchführung von Lehrproben

Ausbildungsziel

 

  • Entwicklung einer dem Ausbildungs- und Erfahrungsstand adäquaten Selbsteinschätzung

  • Kompetenz in der eigenverantwortlichen Auswahl, Planung und Durchführung von Ski- oder Snowboardtouren mit der Gruppe

  • Verantwortungsbewusstes Risikomanagement mit Gruppen

  • Ausbau der Methodenkompetenz zur Durchführung kurzer Lehreinheiten für die Jugendgruppe

  • parallele Skistellung und rhythmische Fahrweise in mäßig steilem bis steilem Gelände bei unterschiedlichen Schneearten

  • kontrolliertes Ski- / Snowboard-Fahren im steilen bis sehr steilen Gelände


Voraussetzungen

 

  • Beherrschen der Techniken zur Rettung von Lawinenverschütteten (LVS-Suche)

  • Kondition für täglich mehrstündige Aufstiege

  • mehrjährige Erfahrung in eigenverantwortlich geplanten und durchgeführten Skitouren

  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Aspekten der Gruppenpädagogik und Psychologie der Gruppenführung

  • Bereitschaft zur Vorbereitung eines Themen-Inputs während des Aufbaumoduls

  • Tourenbericht mindestens der letzten 2 Jahre mit Kennzeichnung selbständig (privat oder in der JDAV) durchgeführter Skitouren

  • Tourenbericht, der mehrjährige Erfahrung in der eigenständigen Planung und Durchführung von einfachen bis mittelschweren Skitouren erkennen lässt


Unterkunft

Selbstversorgung in Ferienwohnungen im Taufertal


Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist noch nicht möglich.
Der Registrierungszeitraum startet am 30.09.2019.