Beschreibung

Kleiner Unfall, große Auswirkung. Wer kommt denn heute schon einmal in die Situation, eine*n Kletterpartner*in „vom Berg“ retten zu müssen? Und das im Zeitalter des Handys.

In dieser Fortbildung zeigen wir dir u.a., wie man eine Gefahren- oder Unfallsituation sicher in den Griff bekommt, auch wenn das Handy gerade einmal ausgefallen ist oder man sich in einem Funkloch befindet. Des Weiteren bieten wir dir für die kleinen „alltäglichen“ Probleme, die man beim Klettern und Bergsteigen ggf. bekommen kann, Unterstützung an.

Angefangen bei der einfachen Seilverlängerung über verschiedene Rückzugstechniken bis hin zum Einstieg mit der sogenannten 3-Mann-Rettungstechnik lernst du, was man im Notfall so alles machen kann. In diesem Kurs wenden wir bereits Bekanntes kreativ und in neuen Zusammenhängen an, so dass am Ende vieles dabei ist, das dir das Leben „im Fall der Fälle“ leichter macht!

Inhalt

  • der Bergrettungsknoten: HMS und Schleifknoten

  • Seilverlängerung

  • Ablassen und Rückzug

  • Aufzugshilfen (Flaschenzüge)

  • Lastübertragung

  • Beurteilung von Gefahrensituationen

  • Einführung in die sogenannte 3-Mann-Rettungstechnik (inkl. Bremskraftverstärker)


Ausbildungsziel

  • Verhalten in Krisensitiutionen

  • Einstieg in die behelfsmässige Bergrettung; wo sind die Grenzen?

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Grundausbildung

  • Kletterkönnen bis 4c / IV+ im Vorstieg am Naturfels

Unterkunft

SV mit "kleiner Kochgruppe"; Matrazenlager


Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist noch nicht möglich.
Der Registrierungszeitraum startet am 30.09.2019.