Beschreibung

Das Leiten von Skitouren stellt komplexe Anforderungen an den/die leitenden Jugendleiter*in: Laufend müssen Entscheidungen getroffen werden, obwohl die Informationsgrundlage höchst unsicher ist. Wann wende ich probalistische Werkzeuge an und wann höre ich auf mein Bauchgefühl? Im Rahmen dieser Schulung wollen wir lernen, welche Risikomanagementstrategie wann geeignet ist und welche Techniken bei der Entscheidungsfindung helfen können. Während zweier Skitouren soll das theoretisch Erlernte umgesetzt und trainiert werden.

Inhalt

Damit du dir als Leitende*r einer Skitourengruppe Handlungsspielräume schaffen und erhalten kannst, musst du laufend Entscheidungen treffen und ein umfassendes Risikomanagement anwenden. Während der Schulung wollen wir lernen welche Techniken und Strategien uns zur Entscheidungsfindung zur Verfügung stehen, wann du sie anwendest und wie du deine Gruppe darin einbeziehst. Auf zwei Touren wollen wir die praktische Umsetzung der folgenden Themen umsetzen:

  • Tourenplanung 3x3 mit Schwerpunkt Probalistik versus Faktor MENSCH

  • Risikomanagement für gute Entscheidungsfindung

  • Lawinenmantra als permanentes Werkzeug

Ausbildungsziel

Gute Entscheidungen auf Skitour mit der Gruppe treffen.

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse im Umgang mit der Snowcard und den lawinenbildenden Faktoren

  • Erfahrung im Skitourengehen, die über ein Grundmodul hinaus gehen

  • Wünschenswert wäre, aber kein Muss: abgeschlossenes AM Skibergsteigen 1

  • Abgeschlossene Jugendleiter*innen-Grundausbildung der JDAV

Unterkunft


Um sich zu dieser Veranstaltung anzumelden, muss du dich zuerst einloggen.
Hier geht es zum Login.