Beschreibung

Das moderne Bouldern ist nicht mehr nur Festhalten, sondern auch Schwingen, Springen und Balancieren. Deswegen zeigen wir dir, wie du das Bewegungsrepertoire deiner Jugendgruppe erweitern kannst: Einerseits an Boulderwänden, andererseits schnuppern wir in die Sportart Parkour hinein. Wir gehen im urbanen Raum (oder in einer Sporthalle) auf die Suche nach Anwendungsfeldern für deine Gruppenstunden. Wir sammeln Ideen, wie du auf sichere und kreative Art neue Bewegungen lernen und lehren kannst.

Inhalt

  • Erweiterung des Bewegungsrepertoires

  • Horizonterweiterung und Einblick in die Sportart Parkour

  • Koordinationstraining

  • Bewegungslernen und -lehren

  • Kindgerechte Trainingsmethodik

  • Erkunden von Bewegungsmöglichkeiten im urbanen Raum

Ausbildungsziel

  • Du erweiterst dein Bewegungsrepertoire und erschließt neue Bewegungsräume im urbanen Raum.

  • Du lernst, wie du deiner Jugendgruppe Elemente aus Parkour und Bouldern vermitteln kannst.

  • Du erlernst die Grundlagen des kindgerechten Trainings.

Voraussetzungen

Du solltest wissen, was Bouldern ist, und Lust darauf haben, etwas Neues auszuprobieren. Schwierigkeitsgrade sind egal, wichtig ist, dass du gerne über den Tellerrand schaust und viel Bewegungsfreude mitbringst. Und natürlich hast du eine Jugendleiter*innen-Ausbildung bei der JDAV absolviert.

Unterkunft

Wir übernachten im DAV-Kletterzentrum Freiburg


Um sich zu dieser Veranstaltung anzumelden, muss du dich zuerst einloggen.
Hier geht es zum Login.