Beschreibung

Valle Leventina, Valle Verzasca und Valle Maggia. So heißen die 3 großen und tief eingeschnittenen Täler, die zum Lago Maggiore mit seinem türkisblauen Wasser hinziehen. Zwischen diesen Tälern verlaufen schroffe Felsgrate, die aus grünen Almwiesen emporspitzen. Die alten und teilweise verfallenen Almgebäude wurden in den letzten Jahren zu schmucken Selbstversorgerhütten ausgebaut. Verbunden sind sie über Pfade, die sich weit über der Baumgrenze an den exponierten Graten entlangschlängeln. Wir ziehen von Hütte zu Hütte, bewegen uns dabei fast durchgehend im T5/T6 Gelände und schauen, was alles ohne Absicherung von Seil und Haken möglich ist.

Inhalt

  • Tourenplanung im Hochgebirge

  • Orientierung im teils weglosen Gelände mit Karte und Kompass

  • Begehen von Schrofen- und Gratgelände

Ausbildungsziel

  • selbständige Planung und Durchführung von Bergtouren im alpinen Gelände mit der Jugendgruppe

  • Sensibilisierung für Gefahren im alpinen Gelände

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Jugendleiterausbildung

  • Kondition für 8 - 9-Stunden-Touren mit bis zu 1200 Höhenmetern

  • Solides Können im exponierten Gelände (Schwierigkeitsgrad I - II)

  • Trittsicherheit im weglosen Gelände

  • Grundkenntnisse Tourenplanung

Unterkunft

Selbstversorgerhütten


Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist noch nicht möglich.
Der Registrierungszeitraum startet am 30.09.2019.