Beschreibung

Was tun gegen abwertende Parolen im Alltag? Das Handlungs- und Argumentationstraining informiert über und sensibilisiert für menschenverachtende Einstellungen, Diskriminierung und ungleiche Chancen in der Gesellschaft. Das Training vermittelt Strategien für zivilcouragiertes Verhalten in der Konfrontation mit rechten Parolen und Vorurteilen und bietet Raum, um diese einzuüben. In spielerischen Modellsituationen wird die eigene Reaktions- und Argumentationsfähigkeit ausgebaut. Menschenverachtende Argumente, politische (Pseudo-)Erklärungen und populistische Sprüche werden auf ihre emotionale Basis, ihre Wirkung und ihre inhaltliche Bezugnahme überprüft. Eigene Überzeugungen und Stärken werden für die Argumentation nutzbar gemacht.


Das Argumentationstraining wird vom Team meX durchgeführt.


Inhalt

  • Diskriminierung & Vorurteile – was hat das mit mir zu tun?

  • Menschenverachtende Einstellungen – Ein Phänomen der Extreme?

  • Was tun? Handlungs-und Argumentationstraining

  • Probleme in der Jugendarbeit


Ausbildungsziel

Das Training richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Jugend- und Bildungsarbeit, an Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten, Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung und andere Interessierte. Rollenspiele, interaktive Workshop-Elemente und Vortragseinheiten wechseln sich ab.

Voraussetzungen

  • Interesse am Thema

  • Diskussionsfreude


Unterkunft

Kletterhalle in Heidelberg


Um sich zu dieser Veranstaltung anzumelden, muss du dich zuerst einloggen.
Hier geht es zum Login.